Ausschreibung

3. Mai 2016 Kommentare ausgeschaltet

Präsentation1

Koszalin 2016

24. Mai 2016 Kommentare ausgeschaltet

Vier Läufer folgten der Einladung der Partnerstadt Koszalin

In diesem Jahr feiert die Stadt Koszalin ihr 750jähriges Bestehen, aus diesem Anlass lud die Stadt Koszalin und der Sportverein TKKF Koszalin zum „ XIV. Miedzynaradowy Bieg Wenedow„ ein. Diesmal vertraten Maik Stendera vom Wassersport PCK Schwedt e.V., Ivo Engelmann vom Berkholzer Lauftreff und Niklas und Burkhardt Burmeister von den „Schwedter Hasen“ des TSV Blau- Weiß 65 Schwedt e.V. die Stadt Schwedt beim Einladungslauf in Koszalin. Dieses Jahr wurden wir am Vorabend des Laufes in das neuerbaute Freizeit- und Erlebnisbad „Park Wodny Koszalin“ eingeladen, mit anschließendem Abendessen gemeinsam mit Jerzy Krauze, Sportfunktionär der Stadt Koszalin, und Anna Orzel, Mitglied des Verein TKKF Koszalin. page

Hierbei überreichten wir unsere Gastgeschenke der Stadtverwaltung Schwedt und bekamen Geschenke vom Gastgeber, über 750 Jahre Stadt Koszalin. Welche wir gerne in Empfang nahmen. Nach dem offiziellen Empfang, mit dabei wieder eine Delegation aus Neubrandenburg, ging es zu einem Konzert der Gruppe „Ray Wilson Genesic Classic and Band“. Wir lernten wieder einmal die großzügige Gastfreundlichkeit unserer Partnerstadt kennen. Am nächsten Tag gingen wir nach dem Frühstück zum Rathaus, wo der 10 km und der Halbmarathon startete. Dieses Jahr gab es eine neue Streckenführung. Der Halbmarathon fand erstmalig statt. Es waren vier Runden a 5 km durch die Stadt zu absolvieren. Bei dem 10 km Lauf brauchte man nur 2 Runden laufen. Wir entschieden uns für die 10 km bei sonnigen 25 Grad. Auch hatten wir ja noch den Cuplauf von Görlsdorf vom Vortag in den Knochen. Nach der Siegerehrung gab es ein gemeinsames Mittagessen, dort wurde nochmals deutlich dass von beiden Seiten diese sportliche aber auch gesellschaftliche Zusammenarbeit ein kleiner Beitrag für ein gemeinsames friedliches Europa ist.

Das waren unsere Ergebnisse beim 10 km Lauf:

Burkhardt Burmeister: 40:38, Platz 9 Gesamt, AK M50 – 59 Platz 1

Maik Stendera: 45:14, Platz 28 Gesamt, AK 40 – 49 Platz 9

Ivo Engelmann: 54:10, Platz 92 Gesamt, AK 50 – 59 Platz 7

Burkhardt Burmeister

 

Brüssow 2016

11. Mai 2016 Kommentare ausgeschaltet

Brüssower Pokallauf 2016

Bei schönstem Sommerwetter machten sich die „Schwedter Hasen“ des TSV Blau- Weiß 65 Schwedt e.V. auf den Wald bei Brüssow zu erkunden. Die Brüssower, nebst Bürgermeister, hatten sich wieder sehr viel Mühe gegeben, diesen Lauf vorzubereiten. Es starteten 200 Sportler aus Angermünde, Berlin, Eggesin, Gramzow, Löcknitz, Pasewalk, Prenzlau, Schmölln, Templin, Torgelow und Weiden. page

So gingen in diesem Jahr 27  Hasen auf verschiedenen Streckenlängen von 600 m bis 10 km an den Start. Über 600 m siegte Ben Borchardt in der AK 4 und Rio Sternkiker in der U 10, welcher einen Start -Ziel – Sieg in 2:06 min. hinlegte und Mateusz Szulc gab alles und kam mit 2:19 min. als Zweiter seiner AK ins Ziel. Bei den Mädchen erreichte Charleen Moritz Platz 8, vor Maria Schneegaß auf Platz 9 und Nele Trapp auf Platz 13. Über 3,5 km gingen unsere “ neuen Hasen“ auf die Strecke und erreichten folgende Ergebnisse: Celina Felix – 1. Platz mit 14:14 min., Luise Chomek – 2. Platz mit 14:49 min. und Paula Schneegaß – 3. Platz mit 16:00 min. Sieger über 6,5 km in ihren Altersklasse wurden Steffi Skara, wie gewohnt mit Streckensieg mit einer Zeit von 27:14 min., Monika Wulf, Heike Sternkiker, Dieter Zanke, Felix Thamke und Neuling Jonas Felix, Silber erliefen sich Anna Szulc und Anne Schön, Bronze ging an Thea Trapp. Die 10 km Strecke wurde aufgrund der Sperrung der Ortsdurchfahrt Brüssow verlegt, viele Läufer fanden das sehr angenehm, weil somit die zweite Runde im Schatten der Bäume rund um den See gelaufen werden konnte. Über 10 km siegten Detlef Barsch, Klaus Preisendanz und Andreas Wetterau, Silber erreichte Andre Pohlmann, Bronze ging an Mario Sternkiker. Nach Absolvierung der Strecken gab es für jeden eine ausreichende Verpflegung, sei es Wasser / Tee oder Eis und Bratwurst. Wiederholt waren die „Schwedter Hasen“ sehr zufrieden mit den erreichten Ergebnissen.

Heike Sternkiker

 

35. Lychener Seenlauf

4. Mai 2016 Kommentare ausgeschaltet

Auf und Ab beim Seenlauf

Beim 35. Lychener Seenlauf am letzten Wochenende in Lychen ging bei 19 Grad warmen und trockenen Wetter eine Vielzahl an Teilnehmern an den Start, darunter auch viele „Schwedter Hasen“ des TSV Blau- Weiß 65 Schwedt e.V.. Für die Schwedter ist diese Veranstaltung schon zur Tradition geworden. page

Es ist eine schwierige Trail- Strecke, welche hoch und runter durch den Wald und am See entlang führt. Man konnte zwischen 3, 8, 15 und 30 km wählen. Hier zeigte sich Steffi Skara in Hochform. Sie gewann die 15,5 km in einer Zeit von 1.08.25 h und verbesserte ihre Leistung vom Vorjahr 2015. Zweitbeste Schwedterin von den „Hasen“ wurde mit einem 6. Platz bei den Frauen Heike Sternkiker. Bei den Männern auf dieser Strecke holte sich Burkhardt Burmeister einen 5. Platz mit einer Zeit von 1.04.44 h in der Gesamtwertung und gewann den Seniorenpokal. Mit beachtlichen Ergebnissen konnten auch Andreas Wetterau, Maik Hempel und besonders erwähnenswert unser Dieter Zanke in der Altersklasse M75, sowie Monika Wulf auf sich aufmerksam machen. Unsere Familie Trapp trat wieder in Komplettbesetzung an und nutzte den Lauf gleichzeitig als Familienausflug. Alle gaben ihr Bestes und hatten viel Spaß beim Laufen. Wir sagen Danke für die super Organisation. Die weiteren Ergebnisse unter www.tollense-timing.de .

Wir möchten hiermit gleichzeitig alle Schwedter und Uckermärker zu unserem 22. Polderlauf am 11.06.2016 herzlichst einladen. Anmeldung unter www.tollense-timing.de.

Burkhardt Burmeister

 

Tanzgruppe Phönix

4. Mai 2016 Kommentare ausgeschaltet

Phönixe mit 3. Platz belohnt

Wie auch im letzten Jahr, veranstaltete das Asklepios Klinikum Uckermark in Schwedt eine große Spendenaktion „Spenden statt Weihnachtskarten“. Handykamerabilder Antje 108

Hier waren Vereine angesprochen, die sich intensiv um die Kinder – und Jugendarbeit kümmern. Diesem Aufruf sind auch wir, die Tanzgruppe Phönix des TSV Blau- Weiß 65 Schwedt e.V. , gefolgt. Insgesamt hatten sich 13 weitere Vereine beworben. Am 21.4.2016 war es dann so weit und wir wurden zur feierlichen Preisverleihung ins Asklepios Klinikum Uckermark eingeladen. Mit einem tollen 3. Platz und 500 Euro wurden wir für unsere Arbeit belohnt. Wir konnten es kaum fassen und waren sehr glücklich darüber. Stellvertretend für alle Phönixgruppen haben einige Mitglieder der Tanzgruppe den Preis entgegengenommen. Mit einem herzlichen Dank an das Klinikum für diese tolle Aktion und mit einem großen Dankeschön an unseren Verein, der uns das ermöglicht hat, werden wir das Geld für unsere Kostüme verwenden.

Antje Harang

 

Erfolgreiche Judokas

30. April 2016 Keine Kommentare

Schwedter Judokas mit guter Bilanz beim 10. Jägers-Cup in Berlin

Am zurückliegenden Wochenende folgte der Schwedter Judoverein der Einladung des Berliner Kampfsportclubs KSCO zum jährlich stattfindenden Jägers-Cup in Berlin Hellersdorf. Die Judokas des Schwedter TSV Blau Weiß 65 e.V. waren mit 15 Teilnehmern der Alterklassen 9,11 und 13 vertreten. Auf vier Tatamis kämpften knapp 300 Judokas der verschiedensten im Umland befindlichen Judovereine Berlin und Brandenburgs. Dank der Unterstützung von Förderern und Eltern waren Transport und Betreuung zu und in der leicht chaotisch anmuteten Situation der übervollen Sporthalle des Berliner Satre Gymnasiums sichergestellt. Schon das Wiegen war eine logistische Herausforderung für alle Vereine und die jeweiligen Kampfansetzungen auf den vier Matten waren im lauten Getümmel kaum zu verstehen. Kritik wurde hier und da laut, denn einzelne Aufrufe gingen unter. page

Dies führt dann für Kämpfer, die den Aufruf verpassen zum Ergebnis kampflos verloren“ in den Listen des Kampfgerichts. Fast hätte dieses Schicksal auch den Schwedter Max Grüschow ereilt. „Letzter Aufruf Max Grüschow TSV Blau Weiß Schwedt, Matte 3!“ dröhnte es durch die Halle. Doch wo war Max und warum hatten wir nicht die vorherigen Aufrufe wahrgenommen. Max kämpfte sich derweil durch das Chaos einen Weg zur Toilette. Leider musste das nun warten und er wurde schnell in Richtung Matte 3 bugsiert. Gut das dieser Kampf nach neun Sekunden vorbei war und er seinen Gegner mit vollem Punkt nach einem Hüftwurf auf die Matte schickte. Mehr…

33. Badmintonturnier

23. April 2016 Keine Kommentare

Zur Tradition gewordene fliegende Nylonbälle

pageZum 33. Mal hatten Übungsleiter Peter Dietrich und seine Unterstützer vom TSV Blau- Weiß 65 Schwedt e.V. zum traditionellen internationalen Badmintonturnier alle Kinder und Jugendlichen aus Schwedt und Umgebung eingeladen. 73 aktive Teilnehmer waren seiner Einladung gefolgt, darunter auch 17 polnische Sportler. Wie gewohnt wurde zu Beginn der Veranstaltung die jüngste Teilnehmerin Dojenne Leuschner mit einer Urkunde begrüßt. Dojenne ist 6 Jahre alt, besucht die erste Klasse und bestritt ihr erstes Turnier.Danach konnte es los gehen. Gespielt wurde im Doppel- KO- System, d.h. – ein Teilnehmer scheidet erst nach der zweiten Niederlage aus dem Turnier aus.Alsdann begannen die spannenden Partien. Auf fünf Feldern kämpften die Teilnehmer in fünf Altersklassen um Platzierungen, Pokale und Preise. page1

Auch Dojenne Leuschner konnte zwei Spiele bestreiten, sie hatte zur Unterstützung zwei „Coaches“ am Spielfeldrand, welche ihr und ihrer Gegnerin noch beim Spielablauf behilflich waren. Dieses Turnier war auch für alle Nichtaktiven am Spielfeldrand sehenswert, denn es verfolgten Familienangehörige ihre Schützlinge beim rasanten Spiel und fieberten bei jedem errungenen Punkt mit, manches Mal musste aber auch Trost beim Ausscheiden gespendet werden. Die Ausrichter und Teilnehmer bedanken sich bei allen Helfern und Unterstützern, die zum wiederholten Gelingen Turniers beigetragen haben.

Carla Pilz

 

Saisoneröffnung

20. April 2016 Kommentare ausgeschaltet

Saisoneröffnung bei bestem Wetter

page

Die offizielle Eröffnung der Radsportsaison startete am Samstag den 09. April um 9.00 Uhr an der Sporthalle Külz-Viertel. Auf Grund der sehr milden Witterung im Winter 2016 wurden zu diesem Zeitpunkt bereits viele Trainingskilometer von den Radsportlern absolviert. Die diesjährige Strecke führte mit 105 Kilometern in wesentlichen Teilen über die Strecke der diesjährigen Uckermark-Rundfahrt. Wenn es am Start mit 5° Celsius noch recht frisch war so wurden den Teilnehmern recht schnell warm. Die Temperatur stieg dann auch rasch weit über 10°Celsius an. Als Gäste der Eröffnungstour nahmen Gabi Stäudten (mit Mountainbike!!!) sowie Thoralf Berg teil. Einen schönen Ausklang fand die gemeinsamen Tour dann in der Pizzeria „Pane e Piu“ am Kanal bei herrlichen Sonnenschein bei Spagetti, Pizza, und Pasta. Teilnehmer waren: T. Aurich, M. Baumüller, W. Baumüller, A. Dittmar, W. Ehrlich, R. Mickein, H. Radloff, Chr. Schröder, M. Schröder, D. Werth, S. Wollin.

Eckhard Kurth

Zur Erinnerung an Lutz Finger

11. April 2016 Kommentare ausgeschaltet

Präsentation1

Mit den „Hasen“ in den Frühling

26. März 2016 Kommentare ausgeschaltet

Frühlingsanfang mit den „Schwedter Hasen“

Ostersamstag hatten sich 31 Lauffreudige an der Laufstrecke am Waldrand eingefunden. Einige davon hatten schon einige Kilometer in den Beinen, denn die Läufer vom Lauftreff Heinersdorf kamen im Sauseschritt und nicht mit einem fahrbaren Untersatz. DSCF8199

Es waren beste Laufbedingungen geschaffen worden, denn kurz vor Start war noch der „Besenwagen“ mit Manfred Poller im Wald im Einsatz. Das Laufjahr 2016 beginnt bei den „Schwedter Hasen“ des TSV Blau- Weiß 65 Schwedt e.V. nicht erst mit dem Osterlauf, sondern man war schon bisher läuferisch sehr aktiv, so berichtete Burkhardt Burmeister vor Laufbeginn, in der Uckermark bei Läufen in Schwedt, Jamikow, Angermünde und Prenzlau. Zum diesjährigen Osterlauf hatte sich auch Laufhase 007 in geheimer Mission unter die Teilnehmer gemischt – was er wohl herausfinden wollte. Jeder konnte seine Strecke selbst wählen und nach Absolvierung wartete am Ziel die Belohnung durch den Osterhasen mit Überraschungsei und Erinnerungsurkunde.

Carla Pilz