Ausschreibung Badminton

14. Oktober 2017 Kommentare ausgeschaltet

Badminton

Badmintonspieler in Berlin

13. November 2017 Kommentare ausgeschaltet

Badminton-Turnier in Berlin

Präsentation1Durch intensives Training bereiteten sich die Sportler des TSV Blau-Weiß 65 Schwedt e.V. der Abteilung Badminton auf den „19. Erwachsenen Doppel Nord-Cup“ in Berlin-Siemensstadt vor. Die Zusammenstellung der Doppel- und Mixpaarungen wurde aus allen Trainingsgruppen des Vereins gebildet. So konnte eine optimale Leistungsstärke erreicht werden. Gespielt wurde das sehr gut durch den SCS Berlin e.V. organisierte Turnier im Schweizer System mit fünf Spielrunden bei einem Teilnehmerfeld von 16 Herrendoppel, 9 Damendoppel sowie 20 Mixpaarungen. Mehr…

Leichtathleten feiern Jubiläum

12. November 2017 Keine Kommentare

Leichtathletik- Abteilung feiert 50 Jahre

Seit gut 52 Jahren gibt es den TSV Blau-Weiß 65 Schwedt e.V. mit seinen derzeitig 11 Abteilungen. Aber nur 3 Abteilungen wie Turnen, Judo und Gewichtheben konnten bisher auf eine 50jährige Tradition zurückblicken, so nun aber auch die Abteilung Leichtathletik. Am Abend des 11.11.2017 fanden sich die Leichtathleten zu einem gemütlichen Abend zusammen um auf 50 Jahre Rückschau zu halten, Abteilungsleiter Detlef Barsch fand die entsprechende Worte. In der ehemaligen DDR entwickelten bis zu 4 hauptamtliche Trainer ein leistungsstarkes Leichtathletikzentrum, was zahlreiche vordere Platzierungen bei Meisterschaften und Delegierungen an Sportclubs belegen. page

Nach der politischen Wende war Umdenken angesagt und das Ehrenamt und Neuorientierung traten mehr und mehr in den Vordergrund. Schwere Zeiten galt es zu überstehen, aber Dank engagierter Trainer wie Jörg Gombert, Gernot Rath und Axel Grimm konnte sich die Leichtathletik im Verein stabilisieren und profilieren und es konnten Sportler erfolgreich auf die Teilnahme an LM und DM vorbereitet werden. Mehr…

Schwedter Leichtathleten in Koszalin

6. November 2017 Kommentare ausgeschaltet

runtastic2017-10-29_04_41_26Halbmarathon in Koszalin

Im August erhielten die Läufer der „Schwedter Hasen“ des TSV Blau-Weiß 65 Schwedt von Schwedt’s polnischer Partnerstadt Koszalin eine ganz besondere Einladung. Am 29.10.2017 richtet der dortige Laufverein ein Halbmarathon- und Marathonlauf mit 1.000 Startern aus. Wie stark der Zusammenhalt zwischen den uckermärkischen Laufvereinen mittlerweile ist, zeigt sich daran, dass die „Schwedter Hasen“ gemeinsamen mit Läufern der Vereine „X-Treme Uckermark“ aus Angermünde und „IG Postheim“ aus Templin diese Veranstaltungen besuchten und daraus ein tolles Event machten. Das Besondere an diesem Wettkampf ist die Startzeit. Gestartet wird nachts um 02.00 Uhr. Mehr…

Volleyball-LM U13

19. Oktober 2017 Kommentare ausgeschaltet

1. Spieltag der Volleyball – Landesmeisterschaft U13

IMG_5914Nach Erfolgen beim Regionalpokal gab es für die Mädchen der U12 des TSV Blau-Weiß 65 Schwedt e.V. höhere Aufgaben beim 1. Spieltag der Landesmeisterschaft zu lösen. Zielstellung war am vergangenen Sonntag in eigener Halle der Aufstieg in die B-Gruppe. Das Ziel wurde leider nicht erreicht. Im entscheidenden Spiel gegen SG Zepernick II reichte das Leistungsvermögen noch nicht ganz, um das Feld als Sieger zu verlassen. SG Zepernick II gewann verdient mit 2:0 Sätzen. Dabei zeigte das Schwedter Team phasenweise sehr gute Spielzüge, mit Einsatzwillen, Laufbereitschaft und gutem technischen Spielvermögen. Volleyball LM U12-3Das lässt die Hoffnung leben, nach dem 3. Spieltag die Qualifikation für die Endrunde der Landesmeisterschaft im März 2018 doch noch zu erreichen. Die anderen beiden Spiele gegen den KSC Spremberg und Potsdam II wurde sicher mit jeweils 2:0 Sätzen gewonnen. Ein großes Dankeschön gebührt den Eltern, die ein leckeres und viel gelobtes Buffet bereitstellten. Ein Trainingslager in den Oktoberferien sollte allen Spielerinnen helfen, sich persönlich und als Team weiter zu entwickeln.

Schwedt spielte mit: Rea Schneider, Samantha Goly, Pauline Kögel, Luisa Zibell, Alexandra Johs, Darlyn Krahn.

Karlheinz Sommer

 

Harz-Lauf

19. Oktober 2017 Kommentare ausgeschaltet

 40. Harzgebirgslauf

Die „Schwedter Hasen“ des TSV Blau-Weiß 65 Schwedt e.V. starteten traditionsgemäß beim schönsten Naturlauf im Harz. Dieser besonderer Start, der 40. Lauf dieser Art, wurde für zehn Hasen ein tolles Erlebnis durch die malerische Landschaft des Nationalparks Harz. So hatten sich die „Schwedter Hasen“ Strecken über die Marathon- Distanz, Halbmarathon, 11 km und den 2 km Kinderlauf angemeldet. Am Abend zuvor trafen sich die Hasen, Dank Ralf Papendieck, am Rathaus Wernigerodes, um die Startunterlagen abzuholen. Hier gab wie in jedem Jahr Waldemar Cierpinski Lauftipps jeglicher Art. pageDie laue Sommernacht locke nicht nur Sportler in die wunderschöne Innenstadt, sondern auch weitere Touristen. Sie alle erfreuten sich bei einem Abendessen an Straßensängern und Kulturprogrammen. Am nächsten Morgen startete die riesige Läuferschar mit 4000 Aktiven bei bestem Wetter, knapp über 20 Grad, in Wernigerode auf der Start – Ziel – Wiese in der Himmelpforte. Das Motto des 40. Harz-Gebirgslaufes „Alles bewegt sich“ traf auch für den Brockenkinderlauf über 2 km zu. Hier konnte für Familie Sternkiker ein Rekord gebrochen werden. Auf dieser Strecke lief Rio Sternkiker in einer Zeit von 8:52 min über die Ziellinie. Nach anfänglicher Führung überholte ihn nur ein einheimischer Konkurrent aus Wernigerode. Mehr…

Herbstlauf 2017

10. Oktober 2017 Keine Kommentare

Ein Jahrzehnt „Schwedter Herbstlauf“

Seit genau 10 Jahren wird der Herbstlauf auf dem Sportplatz Külzviertel und im nahe gelegenen Wald unter Organisation der „Schwdter Hasen“ des TSV Blau-Weiß 65 Schwedt e.V. ausgetragen. Erstmals in diesem Jahr musste die Strecke wegen des Sturmes „Xavier“ abgeändert werden. Nach großen Schäden auf Brandenburgs Straßen und Schienen stürzten auch Bäume auf die ehemalige Laufstrecke im Wald. page1Kurzerhand wurde eine neue Strecke ausgemessen. Die Sportler empfanden diese Wegführung weitaus interessanter und lobten die Organisatoren. Eröffnet durch Burkhardt Burmeister wurde dieser 10. Herbstlauf Anlass zur Ehrung für Herrn Krasa. Seit vielen Jahren unterstützt Optiker „Fielmann“ unter der Leitung von Herrn Krasa den Silvesterlauf mit Urkunden, tollen Sachpreisen und vielem mehr. Herzlichen Dank! Weiterhin nahmen die „Schwedter Hasen“ an diesem Tag ein neues Mitglied auf. Frau Mayelin Maily wird ab jetzt auch bei der Punkterechnung das Team unterstützen. Mehr…

Kegelabend 2017

2. Oktober 2017 Kommentare ausgeschaltet

Kegelabend als Dankeschön für Engagement

September 2017 war es wieder an der Zeit den ehrenamtlich Tätigen unseres Vereins für Ihr engagiertes Wirken über’s Jahr Danke zu sagen. Der Vorstand hatte auf die Kegelbahn der SSV PCK 90 Schwedt e.V. geladen, um gemeinsam bei leckerem Essen und einem lustigen Paarkegeln angenehme Stunden zu verbringen. Michael Lange lobte und dankte für die stabile und konsequente Übungsleitertätigkeit im Verein, welche sich in den konstanten Mitgliederzahlen wieder spiegelt. Zuvor jedoch nahmen Vertreter der IG Sport Schwedt e.V. Ehrungen der langjährig aktiven Vereinsmitglieder – Detlef Barsch und Frank Mehl – vor. IMG_5783

Begründung: Detlef Barsch ist seit 1980 Vereinsmitglied, seit 1986 als Übungsleiter tätig und führt seit 1992 als Abteilungsleiter die Geschicke der Abteilung Leichtathletik. Detlef Barsch erfährt im Verein durch seine sachliche Kompetenz in seinem Ehrenamt hohe Wertschätzung. Abteilung Leichtathletik feiert in diesem Jahr ihr 50jähriges Bestehen.

Begründung: Frank Mehl ist seit Kindesbeinen Vereinsmitglied und immer noch aktiver Sportler, somit auch ein großes Vorbild für die jungen Sportler. Seit dem Ausscheiden von Manfred Paschke führt Frank Mehl die Geschäfte der Abteilung Turnen mit 270 Mitgliedern, welche im Jahr 2015 ihren 50 Geburtstag feiern konnte. Auch steht er Woche für Woche den Kindern als Übungsleiter zur Seite um ihnen das Einmaleins des Turnen zu vermitteln. Beiden Abteilungsleitern gebührt Anerkennung und Hochachtung für Ihr langjähriges Engagement. Vielen Dank dafür. Mehr…

Technik – Workshop

22. September 2017 Kommentare ausgeschaltet

MIT ERFOLG: Erster Technik-Workshop auf Schwedter Judo-Matte
 
Am 09.09. und 10.09.2017 lud der Schwedter Judoverein seine Sportler zu einem Workshop ein. Für zwei Tage wurde die fast 200 Quadratmeter große Mattenfläche, die in der Dreifelderhalle der Sporthalle am Aquarium aufgebaut wurde, kaum verlassen. Von Samstagmorgen bis zum frühen Sonntagnachmittag tummelten sich hier 35 judobegeisterte Kinder und Jugendliche aus Schwedt und Eisenhüttenstadt. Unter der Regie von Manuel Zahn (2. Dan Judo, BSG Eisenhüttenstadt) wurden neue Technikansätze vorgestellt und trainiert. Mit Begeisterung nahmen die Teilnehmer im Alter zwischen 8 und 16 Jahren auch die Nachricht auf, gemeinsam mit ihren Trainingspartnern auf der Matte nächtigen zu dürfen.

Gruppenbild TSV und BSG-02

Durch die Rundum Versorgung, die durch den Verein und die nahe gelegene Bowlingbahn „Strike“ gewährleistet wurden, bekam jeder Essen und Trinken – fast wie in einem Hotel. Trotz des achtstündigen Trainings am Samstag kamen alle erst spät zur Ruhe. Mehr…

Erfolgreich gestrampelt

30. August 2017 Kommentare ausgeschaltet

 16. UM – Meisterschaften im Radsport

Am 13.08.2017 war es mal wieder soweit. Es starteten bereits zum 16. Mal die Offenen Uckermark-Meisterschaften im Radsport. Und wie jedes Jahr mit den wenigsten Radsportlern aus der Uckermark. Der TSV Blau-Weiß 65 Schwedt e.V. beteiligte sich in diesem Jahr mit einer starken Truppe von insgesamt 6 Fahren an dem Rennen. Aus der Uckermark waren insgesamt nur 11 Fahrer am Start.Die Ergebnisse des Rennens können sich aus TSV Sicht durchaus sehen lassen.Torsten Aurich belegte einen hervorragenden 13. Platz in der Gesamtwertung von insgesamt 120 Startern. In seiner Altersklasse, Senioren 2 – erzielte er den 6. Platz.Beeindruckend in jedem Fall war die erzielte Durchschnittsgeschwindigkeit von 44,08km/h sowie der geringe Abstand von gerade mal 2 Sekunden zum Sieger. Kleinere taktische Fehler verhinderten eine noch bessere Platzierung. Fast gleich lautend war das sehr gute Ergebnis von Christian Schröder, der dem Tempo der Hauptgruppe bis zum Ziel folgen konnte. Entsprechend waren seine Ergebnisse.Er belegte den 37. Platz in der Gesamtwertung und den 22. in der Alterklasse Männer, den mit 52 Fahrern stärksten Block. Seine Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 44,07km/h. Er hatte einen Abstand von nur 4 Sekunden zum Sieger.Die Nächstplatzierten waren Martin Schröder als Gesamt 71., 6. Senioren 3 mit 36,75 km/h, Eckhard Kurth Gesamt 75., 2. Senioren 4 mit 36,67km/h und damit 15 Sekunden hinter Martin. Es folgte Robert als Gesamt 89., 52. Männer mit 36,29km/h sowie Siegmar Wollin als Gesamt 99., 8. Senioren 4 mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 34,41km/h. Die allgemeinen Bedingungen waren sehr gut. Nachdem es noch am Vortag stark geregnet hatte schien am Renntag die Sonne. Es war mal wieder ein tolles Ereignis das durchaus noch mehr Fahrerinnen und Fahrer des TSV vertragen könnte. Gerade bei den Frauen in den höheren Altersklassen gibt es bis auf Frau Helamann-Krause keine weiteren Teilnehmerinnen.

Eckard Kurth