Archiv

Archiv für Mai, 2018

Polderlauf 2018

16. Mai 2018 Kommentare ausgeschaltet

KategorienLeichtathletik Tags:

Leichtathleten erfolgreich

12. Mai 2018 Kommentare ausgeschaltet

KategorienLeichtathletik Tags:

Läufe in Hamburg und Lychen

„Schwedter Hasen“ in Hamburg und Lychen am Start

Am letzten Wochenende waren die Läufer und Walker der „Schwedter Hasen“ vom TSV Bau-Weiß 65 Schwedt e.V. zu Wettkämpfen in Deutschland unterwegs. Bei dem diesjährigen Haspa- Marathon an der Elbe in Hamburg konnte unser Christian Bonnick eine fantastische Zeit von 3 Stunden und 7 min. erlaufen und erreichte den 467. Platz  von etlichen tausend Läufern. Unser herzlichster Glückwunsch, denn wir wissen wie viel Zeit und Energie in der Vorbereitung steckt.

Weiterhin fand der 2. Cuplauf aus der Uckermark Cupserie beim Lychener Seelauf in Lychen statt. Dort starteten 21 Läuferinnen und Läufer und 2 Walker unserer Abteilung Leichtathletik auf den 3 km, 8,5 km und 15,5 km Strecken. Eine hervorragende Leistung zeigte Rio Sternkiker, der den 2.Platz in der Gesamtwertung auf der 3 km Strecke erreichte, sowie Andreas Wetterau, der mit 64 Jahren auf der 15,5 km schwierigen Waldstrecke den Gesamtplatz 14 mit einer Zeit von 1:09:51 erzielte. Thoralf Berg musste sich auf der 15,5 km nur Felix Kuschmierz (Platz 1) vom X-Treme Uckermark e.V. und René Latzke vom LG Oberhavel geschlagen geben. Bei den Schwedter Frauen erreichte Heike Sternkiker den 7. Platz in der Gesamtwertung auf der 15,5 km Strecke – das beste Ergebnis. Wir freuten uns auch riesig über das Lauf-Comeback von Raik Mickein. Sehr erwähnenswert ist auch, dass es wieder ein großer Familienausflug war.

Burkhardt Burmeister

 

 

KategorienVerein Tags:

Judo mit Handicap

1. Mai 2018 Kommentare ausgeschaltet

Internationale Deutsche Einzelmeisterschaft im G-Judo

Mit Marco Biste startete am vergangenen Samstag erstmals für die Judokas des TSV Blau Weiß 65 Schwedt e.V. ein behinderter Judoka bei einem hochrangigen Turnier. Lange Wochen der Vorbereitung und ein recht komplexes Anmeldeverfahren lagen hinter uns, doch letztlich konnte Marco Biste tatsächlich bei den Internationalen-Deutschen-Einzelmeistermeisterschaften im G-Judo in Berlin starten. Das besondere am G – Judo ist, dass dort Sportler starten können, die entsprechend eines Klassifizierungsverfahrens und in den Wettkampfklassen I bis III, in einem sportlich fairen Wettkampf nach angepassten Regeln antreten können. Der Begriff G-Judo stammt aus dem Niederländischen und heißt dort, frei übersetzt: „Judo mit einem Handicap“ oder auch: „Gehandicapt Judo“. G-Judoka sind in der Lage, auch mit nicht behinderten Judoka zu trainieren und so Judo entsprechend ihren Fähigkeiten auszuüben. Mehr…

KategorienJudo Tags: