Home > Verein > Mitgliederversammlung 2017

Mitgliederversammlung 2017

29. März 2017

Stabile Mitgliederzahlen mit Tendenz nach oben

Am 28.03.2017 hieß es über das zurückliegende Sportjahr Bilanz zu ziehen und die Mitglieder über die Ergebnisse in der Mitgliedervollversammlung zu informieren. Außerdem stand auch die Wahl eines neuen Vereinsvorstandes auf der Tagesordnung.Nach Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden Jörg Anker übergab er an Michael Lange, welcher die Veranstaltung leitete. Nach Feststellung der Tagesordnung ließ Vorsitzender Jörg Anker im Vorstandsbericht das vergangene Sportjahr 2016 Revue passieren.Zur Veranstaltung hatten sich 77 stimmberechtigte Mitglieder eingefunden. Erster und überaus bedeutender Punkt war und ist für den Verein nach wie vor die Mitgliederentwicklung.

Mitgliederstatistik

Gemessen an den Einwohnerzahlen mit Stand 31.12.2015 = 31204 und Stand 31.12.2016 = 31037 hat die Stadt Schwedt im Jahresverlauf 167 = 0,53% seiner Einwohner verloren, unser Verein konnte seine Mitgliederzahlen im gleichen Zeitraum jedoch um 1,1% = 20 Personen steigern. Somit sind 6% aller Schwedter Einwohner Mitglied im TSV Blau-Weiß 65 Schwedt e.V., dem größten Verein des Landkreises und rangiert in der LSB- Mitgliederstatistik auf Rang 7. Die Mitgliederentwicklung steht infolgedessen mit 1857 Mitgliedern auf soliden Füßen. Der prozentual größte Mitgliederrückgang musste leider im Altersbereich von 21 bis 27 Jahre hingenommen werden. Die Altersspanne beim TSV Blau-Weiß 65 Schwedt e.V. erstreckt sich vom Kleinstkind mit einem Jahr bis hin zum betagten Senior von 91 Jahren. Diese riesige Spannweite zeigt klar und deutlich dass unser Verein für jeden und jedes Alter etwas anzubieten hat.

Im Jahr 2016 standen umfangreiche Arbeitsthemen auf der Agenda, u.a. die Fortführung der Kooperationen mit FSV City 76 e.V. und SG Crussower e.V., die Sponsorenpflege mit höchster Priorität, Kinderfest und Übungsleiterabend, die breit gefächerte Förderung von Sport und Gesundheit, Übungsleiterentwicklung in Zusammenarbeit mit der Gesamtschule „Talsand“, Öffentlichkeitsarbeit mit Homepage, Presse und Imagebroschüre, nicht zu vergessen die Integration durch Sport. Derzeitig trainieren 28 Flüchtlinge in unserem Verein, der überwiegende Teil im Bereich Kraftsport / Gewichtheben. Insgesamt sind aber ca. 70 Personen mit bekanntem Migrationshintergrund aus ca. 12 Ländern Mitglied unserer großen Sportfamilie. Auch rückblickend sprach Jörg Anker über sportliche Highlights aus 2016, wie das Volleyballländerspiel gegen die Auswahl der Türkei, der 39. Vergleich im Gewichtheben gegen Csongrad / Ungarn, oder die Radsport- Events, die Bewerbe der Judoka und Karateka, sowie grenzübergreifende Turniere im Badminton, Läufe der „Schwedter Hasen“ europaweit und nicht zu vergessen die Tanzgruppe „Phönix“, welche aus fast keinem Bühnenprogramm im Land Brandenburg wegzudenken ist und ihr 10jähriges Bestehen mit aktuell 61 Tänzerinnen feiern konnte. Der Arbeitsplan 2017 hat vorrangig gemeinsame Projekte von Vorstand – Vereinsrat, Sportangebote mit hoher Außenwirksamkeit, Fortführung des zentralen Kindersports (BufDi), Übungsleitergewinnung zur Sicherung des Mitgliederbestandes und zur Absicherung des Reha- und Gesundheitssportes, langfristig die Nachbesetzung des Vereinsvorstandes auf Grund der Altersstruktur im Fokus. Nicht zu vergessen sind die in 2017 anstehenden Abteilungsjubiläen: 50 Jahre Gewichtheben und 50 Jahre Leichtathletik. Über die finanzielle Basis des Vereins informierte Geschäftsführerin Ines Taubert. Für das Jahr 2016 bilanzierte sie ein positives Ergebnis mit einem Überschuss von 7800,00 €. Auch die Kassenprüfer konnten das positive und korrekte Bilanzergebnis nur bestätigen. Somit konnte der Vorstand für das Jahr 2016 einstimmig durch die Mitgliederversammlung entlastet werden.

Page

Nach Vorstandsentlastung wurde Gisela Fiebig aus dem Vereinsvorstand verabschiedet und ihr für ihre Tätigkeit über viele Jahre gedankt. Des weiteren wurde Vorstandsmitglied Carla Pilz, Öffentlichkeitsarbeit, für ihre Tätigkeit mit der silbernen Ehrennadel des TSV Blau-Weiß 65 Schwedt e.V. geehrt.

Ines Taubert stellte noch die Finanzplanung für 2017 vor, mit dem Hauptaugenmerk auf einen dringend notwendigen Sportgerätetausch in bestimmten Abteilungen, da der Verschleiß stark fortgeschritten ist. Außerdem stand eine Satzungsänderung auf der Tagesordnung. Die Mitglieder hatten im Vorfeld die Möglichkeit sich online darüber zu informieren, es gab dazu einen einstimmigen Beschluss durch die Mitgliederversammlung. Im Jahr 2016 fanden sich 3 Abteilungsleiter, Mehl, Kilack und Böttcher, und die Geschäftsführerin zu einer Arbeitsgruppe zusammen um die bestehende Beitragsordnung zu „reformieren“. Frank Mehl, Abteilungsleiter Turnen, stellte Hintergründe und Änderungen vor, der Beschluss wurde einstimmig gefasst und die neue Beitragsordnung tritt zum 01.01.2018 in Kraft.

Unbenannt1-1

Bevor man zum Hauptpunkt der Veranstaltung kam, wurden allen wiedergewählten Abteilungsleitern der Glückwunsch ausgesprochen und für ihre engagierte ehrenamtliche Tätigkeit gedankt.

 

 

Zur Vorstandswahl standen auf der Kandidatenliste:

Jörg Anker                 Vorsitzender

Michael Lange            Stellv. Vorsitzender

Thomas Tenner          Stellv. Vorsitzender und Bereich Gesundheitssport

Carla Pilz                   Bereich Öffentlichkeitsarbeit

Roland Taubert          Bereich Sportentwicklung

Unbenannt2-1

Alle Kandidaten wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Vorsitzender Jörg Anker dankte für das entgegen gebrachte Vertrauen und hofft auf gute kooperative und intensive Zusammenarbeit mit Vereinsrat, Hauptamtlichen und Übungsleitern für die nächsten vier Jahre.

Carla Pilz

 

Kommentare sind geschlossen