Home > Radsport > Erfolgreich gestrampelt

Erfolgreich gestrampelt

30. August 2017

 16. UM – Meisterschaften im Radsport

Am 13.08.2017 war es mal wieder soweit. Es starteten bereits zum 16. Mal die Offenen Uckermark-Meisterschaften im Radsport. Und wie jedes Jahr mit den wenigsten Radsportlern aus der Uckermark. Der TSV Blau-Weiß 65 Schwedt e.V. beteiligte sich in diesem Jahr mit einer starken Truppe von insgesamt 6 Fahren an dem Rennen. Aus der Uckermark waren insgesamt nur 11 Fahrer am Start.Die Ergebnisse des Rennens können sich aus TSV Sicht durchaus sehen lassen.Torsten Aurich belegte einen hervorragenden 13. Platz in der Gesamtwertung von insgesamt 120 Startern. In seiner Altersklasse, Senioren 2 – erzielte er den 6. Platz.Beeindruckend in jedem Fall war die erzielte Durchschnittsgeschwindigkeit von 44,08km/h sowie der geringe Abstand von gerade mal 2 Sekunden zum Sieger. Kleinere taktische Fehler verhinderten eine noch bessere Platzierung. Fast gleich lautend war das sehr gute Ergebnis von Christian Schröder, der dem Tempo der Hauptgruppe bis zum Ziel folgen konnte. Entsprechend waren seine Ergebnisse.Er belegte den 37. Platz in der Gesamtwertung und den 22. in der Alterklasse Männer, den mit 52 Fahrern stärksten Block. Seine Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 44,07km/h. Er hatte einen Abstand von nur 4 Sekunden zum Sieger.Die Nächstplatzierten waren Martin Schröder als Gesamt 71., 6. Senioren 3 mit 36,75 km/h, Eckhard Kurth Gesamt 75., 2. Senioren 4 mit 36,67km/h und damit 15 Sekunden hinter Martin. Es folgte Robert als Gesamt 89., 52. Männer mit 36,29km/h sowie Siegmar Wollin als Gesamt 99., 8. Senioren 4 mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 34,41km/h. Die allgemeinen Bedingungen waren sehr gut. Nachdem es noch am Vortag stark geregnet hatte schien am Renntag die Sonne. Es war mal wieder ein tolles Ereignis das durchaus noch mehr Fahrerinnen und Fahrer des TSV vertragen könnte. Gerade bei den Frauen in den höheren Altersklassen gibt es bis auf Frau Helamann-Krause keine weiteren Teilnehmerinnen.

Eckard Kurth

 

Kommentare sind geschlossen