Home > SGZ > 22. Seniorensportfest 2018

22. Seniorensportfest 2018

10. März 2018

Fit und voller Enthusiasmus

Seit Mitte der neunziger Jahre gibt es nun mittlerweile das Seniorensportfest des TSV Blau-Weiß 65 Schwedt e.V. – jetzt schon in seiner 22. Auflage, eine Traditionsveranstaltung. Damals, zu Beginn, noch unter der Regie der Abteilung Turnen und seit 2001, mit Gründung der Abteilung Sport- und Gesundheitszentrum unter dessen Federführung. Einige Sportler aus den Anfängen des Seniorensportfestes sind heute immer noch aktiv dabei, mittlerweile haben sie schon die 80 Jahre weit überschritten.

An diesem Samstag waren 43 aktive Teilnehmer in den einzelnen Altersklassen am Start, davon 27 weibliche Teilnehmer. Die Männer sind nach wie vor in der Minderzahl, wie auch schon vor 22 Jahren.

Das Sportfest eröffnete Vereinsvorsitzender Jörg Anker, wünschte allen gutes Gelingen, aber bevor es zur allgemeinen Erwärmung für alle kam, wurde inne gehalten und der beliebten und leider verstorbenen Sportkameradin Erna Steyer gedacht, welche uns Anfang des Jahres bedauerlicherweise verlassen hatte. Auch Erna Steyer war eine Sportlerin der ersten Stunde des Seniorensportfestes des TSV Blau-Weiß 65 Schwedt e.V. – immer aktiv mit dabei, als Übungsleiterin tätig und über ganz viele Jahre hat sie die Erwärmung vor Start an den Stationen geleitet. Nach Erwärmung und kurzen Erläuterungen zum Ablauf ging es dann an die einzelnen Stationen.

– Eisstockschießen

– Slalomlauf

– Frisbee

– Pendellauf

– Zielwurf

– Chinesisch „Essen“

– Pyramide bauen

– Kegel v. der Bank schießen mit Tennisring + Stab

Einige der Teilnehmer kamen natürlich mit genauen Vorstellungen zum Sportfest, nämlich wieder den Titel zu verteidigen oder zumindest auf dem „Treppchen“ zu landen. Mit Kampfgeist und Enthusiasmus ging es dann an die Stationen. Alle Teilnehmer hingen sich so richtig ins Zeug und zeigten was doch im fortgeschrittenen Alter noch an Leistung, Geschicklichkeit, Ehrgeiz und Ausdauer möglich ist. Mit beschwingten Klängen wurde die Auswertungsphase der kleinen Wettkämpfe überbrückt. Alle warteten gespannt auf das Ergebnis aller und es wurden mit Urkunden, Medaillen und Blumen die drei Erstplatzierten geehrt. Herzlichen Glückwunsch an alle. Bei den Frauen in der AK ab 85 Jahre war Maria Röhnike mit 36 Punkten siegreich, leider hatte sie keine Konkurrenz. Maria Röhnike ist stolze 89 Jahre alt, seit 1980 im Verein und hat jedes Seniorensportfest aktiv besucht. Seit ihrem 4. Lebensjahr, aus dem Riesengebirge stammend, ist sie sportlich aktiv – Leichtathletik und Wandern waren ihre Passion. Ihr Motto: „Ein bisschen Herz gehört immer dazu!“ Ein Mal pro Woche geht sie in die Sportstunde zu Renate Vogel um fit zu bleiben. Bei den Herren in der AK ab 81 Jahre war Willi Kohnke der älteste Teilnehmer mit 88 Jahren, er erreichte mit 42 Punkten Platz 2 und musste sich nur Werner Wons geschlagen geben, welcher 11 Zähler mehr erreicht hat. Auch Willi Kohnke ist seit dem ersten Sportfest immer mit dabei und seit 20 Jahren im Verein organisiert. Seine große Passion war der Fußball und heute ist er einmal in der Woche bei Renate Vogel aktiv. Die jüngste Teilnehmerin – Heike Jonack, AK 50 bis 60 Jahre – verteidigte ihren Titel mit 65 Punkten, 5 Zähler mehr als in 2017 hatte sie erreicht und war in ihrer AK konkurrenzlos. Ihr Motto: „Never give up!“  Sie rudert aktiv und war 1980 DDR- Meisterin im Frauenfußball. Im nächsten Jahr will sie wieder mit dabei sein um erneut ihren Titel zu verteidigen – viellecit bekommt sie ja Konkurrenz. Dieses jährliche Sportfest hat wieder gezeigt, dass es sich auf jeden Fall lohnt auch im fortgeschrittenen Alter immer weiter Sport mit Gleichgesinnten – egal in welcher Form – zu treiben, um somit lange gesund, beweglich und fit zu bleiben bis es wieder heißt: „Einladung zum 23. Seniorensportfest 2019“. Zum Schluss noch großer Dank an alle Helfer für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Platzierungen

Frauen AK 50 bis 60 Jahre:

1. Platz:   Heike Jonack (65 Punkte)
2. Platz:   –
3. Platz:   –

Frauen AK 61 bis 65 Jahre:

1. Platz:   –
2. Platz:   –
3. Platz:   –

Frauen AK 66 bis 70 Jahre

1. Platz:   Roswitha Hensel (66 Punkte)
2. Platz:   Gudrun Bendzko (61 Punkte)
3. Platz:   Irene Manthe (60 Punkte)

Frauen AK 71 bis 75 Jahre

1. Platz:   Heideruth Leutner (60 Punkte)
2. Platz:   Brigitte Damm (59 Punkte)
3. Platz:   Mechthild Fischer (53 Punkte)

Frauen AK 76 bis 80 Jahre

1. Platz:   Hannelore Kegel ( 54 Punkte)
2. Platz:   Gerlinde Jamm (50 Punkte)
3. Platz:   Sigrid Willich (49 Punkte)

Frauen AK 81 bis 85 Jahre

1. Platz:   Käthe Gärtner ( 54 Punkte)
2. Platz:   Gisela Rademacher (41 Punkte)
3. Platz:   Rita Schwenk (26 Punkte)

ab 85 Jahre

1. Platz:   Maria Röhnike (36 Punkte)
2. Platz:   –
3. Platz:   –

Männer AK 50 – 65 Jahre

1. Platz:   Heinz-Peter Werner (62 Punkte)
2. Platz:   Gerd Kubisch (59 Punkte)
3. Platz:   Maik Herforth (52 Punkte)

Männer AK 66 bis 75 Jahre

1. Platz:   Jörg Hensel (68 Punkte)
2. Platz:   Dieter Bock (66 Punkte)
3. Platz:   Horst Goldbeck (64 Punkte)

Männer AK 76 bis 80 Jahre

1. Platz:   Klaus Größer (65 Punkte)
2. Platz:   Klaus Seidel ( 56 Punkte)
3. Platz:   –

ab 81 Jahre

1. Platz:   Werner Wons (53 Punkte)
2. Platz:   Willi Kohnke (42 Punkte)
3. Platz:   –

Carla Pilz

 

 

KategorienSGZ Tags:
Kommentare sind geschlossen